Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





PERSPEKTIVEN
Jakob Wierzba: Two billion pixels per hour, 2013/14

PERSPEKTIVEN

Patrik Budenz » Jakob Wierzba » Tobias Wirth »

Exhibition: – 15 Jun 2014

Fri 16 May 19:00

Neue Schule für Fotografie

Brunnenstr. 188-190
10119 Berlin
Wed-Sun 13-18

Neue Schule für Fotografie

Brunnenstr. 188-190
10119 Berlin

+49 (0)30-28046862


www.neue-schule-fotografie.berlin

Thu-Sun 13-18

PERSPEKTIVEN
Patrik Budenz: Fifteen minutes, 2013/14

PERSPEKTIVEN
Mit Arbeiten von Patrik Budenz, Jakob Wierzba und Tobias Wirth
Kuratiert von Eva Bertram

Ausstellung: 17. Mai - 15. Juni 2014
Eröffnung: Freitag, 16. Mai 2014, 19 Uhr

Seit sieben Jahren bereitet die Neue Schule für Fotografie Berlin ihre Studierenden in einer dreieinhalbjährigen Ausbildung auf eine professionelle fotografische Tätigkeit vor. In der Ausstellungsreihe »Perspektiven« zeigen nun ehemalige AbsolventInnen ihre aktuellen Arbeiten. Diese vertreten unterschiedliche Ansätze in der Fotografie, die eines gemeinsam haben: einen hohen Qualitätsanspruch, für den die Neue Schule für Fotografie steht.

Der Berliner Fotograf Patrik Budenz hat seine Ausbildung 2009 bei Eva Bertram und Marc Volk abgeschlossen. Er geht in seinen dokumentarischen Arbeiten ebenso umsichtig wie exakt vor, beobachtet das Geschehen über einen langen Zeitraum und übersetzt es in eindrückliche, präzise Bilder. Seine Reportagen und Porträts gewannen mehrere Wettbewerbe und wurden bereits in zwei Bildbänden publiziert. Sein drittes Buch über die thailändische Nationalsportart Muay Thai, bekannt als Thaiboxen, ist in Arbeit (www.grauwerk.de).

Tobias Wirth hat sich seit seinem Abschluss 2010 einen beachtlichen Ruf als international tätiger Modefotograf erarbeitet. Seine Fotografien changieren zwischen Porträt und Modeaufnahme, sind kraftvoll, sinnlich und kompositorisch durchdacht (www.tobias-wirth.de).

Jakob Wierzba, ehemaliger Kommillitone von Tobias Wirth in der Abschlussklasse von Eva Bertram, beschäftigt sich mit den apparativen Möglichkeiten des fotografischen Bildes. In einer interaktiven Installation in den Räumen der Neuen Schule für Fotografie und im angrenzenden öffentlichen Raum lädt er zu einem Spiel ein, das die Wirkmechanismen der omnipräsenten Überwachung hautnah erfahrbar macht (megatemporary.jakobwierzba.de).

Mehr Informationen: http://www.neue-schule-berlin.com

PERSPEKTIVEN
Tobias Wirth: Hybrid, Publikation: Loved/Found Magazine

Weitere Veranstaltungen:

TAG DER OFFENEN TÜR
Samstag, 17. Mai 2014, 13-19 Uhr
www.neue-schule-berlin.com

SUMMER CLASS "Exploring Your Vision"
3. - 31. Juli 2014
www.neue-schule-berlin.com

PERSPEKTIVEN
Jakob Wierzba: Two billion pixels per hour, 2013/14