Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





Wiese/Meadow XX, 2011 © ANNE SCHWALBE

Anne Schwalbe »

Exhibition: – 27 Jul 2013

Sat 11 May 18:00 - 21:00

Galerie f 5,6

Ludwigstr. 7
80539 München

+49 (0)-28675167


www.f56.net

Wiese/Meadow XVI, 2011 © ANNE SCHWALBE

ANNE SCHWALBE

OPENING: Saturday, May 11 2013 / 6 – 9 pm.
The artist will be present!

The exhibition will be held during the Night Art München. Participating galleries will be open from 11 am to 11pm.
EXHIBITION: May 14 - Juli 27, 2013

Galerie f5,6 is happy to present the first solo exhibition of photographer Anne Schwalbe in Germany. Handmade prints from the series Blindschleiche und Riesenblatt (Slowworm and giant leaf), Wiese (Meadow) and Vulkan oder Stein (Volcano or Stone) will be on display at f5,6 from May 11 to July 27.

Volcano or Stone is a series about stones. More or less. It also is a series about the sky and the earth, rivers and lakes. But actually it is about silence, voids and slowness.“ That is how Anne Schwalbe describes her most recent series, but at the same time she contours the loose but overarching concept of her photographic work so far. The photographs of Anne Schwalbe were shot in and around Berlin and Brandenburg, the river Elbe and the Baltic Sea, in Portugal and in London – but the locations are not meant to be of importance to the beholder. Her photography explicitly is not documentary work. Admittedly, one is confronted with documents, but they are documents of the indefinite. Although one might be lead to believe to have seen that electric socket, that piece of meadow or that particular view of the lake before, her photographs evade localization. She manages to invoke existing memories without turning them into specifics.

„My images are not meant to characterize places. I like that the beholder has the opportunity to come up with own ideas. In my photographs reality is reduced to my personal notion of the essential. In the course of time it became apparent that I strive for simplicity, silence and clarity in my work. I think it is very complicated to create something simple that simultaneously, and also because of its simplicity, is very complex.“

Anne Schwalbe (born 1974, in Berlin) studied photography at the Ostkreuz Schule Berlin under Ute and Werner Mahler, as well as Arno Fischer. She lives and works in Berlin.

See/Lake, 2008 © ANNE SCHWALBE

ANNE SCHWALBE
ERÖFFNUNG: Samstag, 11. Mai 2013 von 18 - 21 Uhr.
Die Künstlerin wird anwesend sein!

Die Eröffnung findet zur Night Art München statt. Am Samstag den 11.Mai werden die Galerien Münchens von 11 bis 23 Uhr geöffnet haben!
AUSSTELLUNG: 14. Mai - 27. Juli 2013

Die Galerie f5,6 präsentiert ab dem 11. Mai 2013 die erste Einzelausstellung der Fotografin Anne Schwalbe in Deutschland. Gezeigt werden analoge Handabzüge aus den Serien Blindschleiche und Riesenblatt, Wiese und Vulkan oder Stein, an denen die Künstlerin seit 2004 arbeitet.

Vulkan oder Stein ist eine Serie über Steine. Mehr oder weniger. Es ist auch eine Serie über den Himmel und die Erde, das Feuer, den Fluss und die See. Aber eigentlich geht es wohl um Stille, Leere, Langsamkeit.“ So beschreibt Anne Schwalbe das übergreifende Thema ihrer letzten Serie und umreißt dabei gleichzeitig das lose Konzept ihrer bisherigen Arbeit.

Entstanden sind die Fotografien Schwalbes in Berlin, Brandenburg, an der Elbe und Ostsee, in Portugal und in London – aber der Entstehungsort soll für den Betrachter nicht im Vordergrund stehen. Ihre Fotografie will ausdrücklich nicht dokumentarisch sein. Man hat es als Betrachter zwar mit Dokumenten zu tun, es sind jedoch eher Dokumente des Unkonkreten. Obwohl man die Steckdose, die Wiese oder den Seeblick auf ihren Bildern schon gesehen zu haben glaubt, entzieht sich ihre Fotografie bewusst einer exakten Verortung. Es gelingt ihr, vorhandene Erinnerungen aufzurufen, ohne diese konkret werden zu lassen. „In meinen Bildern will ich keine Orte charakterisieren. Ich finde es gut, wenn die Betrachter ihre eigenen Gedanken entwickeln können. In meinen Bildern reduziere ich die Realität auf das für mich Wesentliche. Wie sich im Laufe der Zeit herausgestellt hat, strebe ich in meinen Bildern Einfachheit, Ruhe und Klarheit an. Ich denke, es ist sehr kompliziert etwas sehr einfaches zu schaffen, das gleichzeitig und wegen dieser Einfachheit sehr vielschichtig ist."

Anne Schwalbe (*1974, Berlin) hat an der Ostkreuz Schule Berlin bei Ute und Werner Mahler sowie Arno Fischer studiert. Sie lebt und arbeitet in Berlin.

Steckdose/Socket, 2006 © ANNE SCHWALBE
Blindschleiche/Slowworm, 2008 © ANNE SCHWALBE