Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





DER LIEBENDEN SCHLAF
Paul Schneggenburger: aus "Der liebenden Schlaf"

Paul Schneggenburger »

DER LIEBENDEN SCHLAF

Exhibition: – 8 Mar 2013

Mon 4 Feb 19:00

AnzenbergerGallery

Absberggasse 27
1100 Wien

Anzenberger Gallery

Absberggasse 27
1100 Wien

+43 (0)1-5878251


www.anzenbergergallery.com

Wed-Sat 12-18

DER LIEBENDEN SCHLAF
Paul Schneggenburger: aus "Der liebenden Schlaf"

PAUL SCHNEGGENBURGER
THE SLEEP OF THE BELOVED

February 5 – March 8, 2013
Opening: February 4, 2013 at 7 pm

What happens to lovers while they are sleeping? Are they just sleeping next to each other, each on their own, or are they sharing certain places or emotions? Is it a nocturnal lovers’ dance - which is not necessarily sensual, but rather a kind of unconscious act of tenderness - or are they turning their backs on each other? Is there a union with the other, with one’s self?

These are the questions that Paul Schneggenburger tries to address with images rather than answers. “The Sleep of the Beloved” was his thesis work at the University of Applied Arts in Vienna in 2010 and has developed since then into an ongoing long-term project.

Each image from “The Sleep of the Beloved” consists of one long-term exposure. The exposure time was six hours, from midnight until 6 am. They were not digitally altered in any way. The room with the bed is in his live-in studio, he himself was never in the room during the exposure. He just loaded the film, lit the candles, and set up the stage. He then turned the camera on from the living room and his self-constructed “timer” turned the camera back off again in the morning.

Paul Schneggernburger was born in Freiburg, Germany in 1982 and now lives in Vienna, Austria. He studied experimental design with Herbert Lachmayer at the University of Art and Industrial Design in Linz and fine art photography with Gabriele Rothemann at the University for Applied Arts in Vienna. Solo exhibitions: The Sleep of the Beloved (2010, Hildebrandgasse 9, Vienna), Assunta (2006, Schaufenster, Berlin), Photographs (2005, Artothek Gallery, Vienna). Group exhibitions: The Essence (2010, Künstlerhaus, Vienna), ARTmART (2009, Künstlerhaus, Vienna), Positionen junger Kunst (2005, Palais Epstein, Vienna), Facing (2003, WestLicht Photography Gallery, Vienna), Rien ne va plus (2003, Heiligenkreuzerhof, Vienna), Hanoi feeling (2003, Hang Bai Exhibition Center, Hanoi, Vietnam), Hanoi feeling (ASEM5 Convention Center, Singapore). Several scholarships and photographs in collections including that of the cultural department of the City of Vienna. Publications in magazines including Photonews and the British Journal of Photography.

DER LIEBENDEN SCHLAF
Paul Schneggenburger: aus "Der liebenden Schlaf"

PAUL SCHNEGGENBURGER
DER LIEBENDEN SCHLAF

5. Februar bis 8. März 2013
Eröffnung: 4. Februar 2013 um 19 Uhr

Was passiert mit Liebenden während des Schlafes? Schläft man nebeneinander, jeder für sich, oder teilt man doch gewisse Orte oder Emotionen? Ist es ein nächtlicher Tanz von Liebenden – damit ist nicht unbedingt das Fleischliche gemeint, sondern vielmehr eine unbewusst ausgeführte Art von Zuneigung – oder kehrt man sich den Rücken zu? Gibt es eine Vereinigung mit dem Anderen, mit dem Selbst?

Es sind die Fragen, die Paul Schneggenburger treiben, zu suchen, nicht nach Antworten, sondern nach Bildern. »Der Liebenden Schlaf« wurde 2010 als seine Diplomarbeit an der Universität für angewandte Kunst Wien geboren und hat sich seitdem zu einem langfristigen Projekt entwickelt. Ein Bild des Schlafes der Liebenden besteht aus einer einzigen Aufnahme. Die Belichtungszeit dieser Aufnahme beträgt 6 Stunden, von 0 bis 6 Uhr. Nichts wird digital verändert. Der Raum mit dem Bett befindet sich in seinem Wohnatelier, er ist zu keiner Zeit des Fotos selbst in dem Raum. Er legt nur den Film ein und zündet die Kerzen an, bereitet die Bühne vor. Vom Wohnzimmer aus betätigt er den Auslöser der Kamera und sein selbst gebauter »Timer« beendet die Belichtung morgens wieder.

Paul Schneggenburger wurde 1982 in Freiburg, Deutschland geboren und lebt und arbeitet in Wien. Er studierte experimentelle Gestaltung bei Herbert Lachmayer an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz und Bildende Kunst/Fotografie bei Gabriele Rothemann an der Universität für ange¬wandte Kunst Wien. Einzelausstellungen: Der Lie¬benden Schlaf (2010, Hildebrandgasse 9, Wien), Assunta (2006, Schaufenster, Berlin), Fotografien (2005, Artothek Galerie, Wien); Gruppenausstellungen: The Essence (2010, Künstlerhaus, Wien), ARTmART (2009, Künstlerhaus, Wien), Positionen junger Kunst (2005, Palais Epstein, Wien), Facing (2003, Galerie Westlicht, Wien), Rien ne va plus (2003, Heiligenkreuzerhof, Wien), Hanoi feeling (2003, Hang Bai exhibition center, Hanoi, Vietnam), Hanoi feeling (ASEM5 Convention Center, Singapur); Mehrere Stipendien und Ankäufe – u. a. Ankauf der Kulturabteilung Wien. Publikationen u.a. in Photonews Deutschland und British Journal of Photography.

DER LIEBENDEN SCHLAF
Paul Schneggenburger: aus "Der liebenden Schlaf"
DER LIEBENDEN SCHLAF
Paul Schneggenburger: aus "Der liebenden Schlaf"