Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





1914 - Welt in Farbe
Albert Kahn, Les archives de la planète
Stéphane Passet: Marokko, Benguerir, Dorfbewohner, 1912/1913
© Musée Albert-Kahn, Département des Hauts-de-Seine

1914 - Welt in Farbe

Farbfotografie vor dem Krieg

Exhibition: – 23 Mar 2014

Mon 23 Sep 19:30

LVR-Rheinsches LandesMuseum Bonn

Colmantstr. 14-16
53115 Bonn

LVR LandesMuseum Bonn

Colmantstr. 14-16
53115 Bonn

0228-20700


www.landesmuseum-bonn.lvr.de

Tue-Sun 11-18, Sat 13-18

1914 - Welt in Farbe
Albert Kahn, Les archives de la planète
Stéphane Passet: Türkei, Istanbul, Quartier Pera (heute: Beyoğlu), Straßenszene, 1912
© Musée Albert-Kahn, Département des Hauts-de-Seine

1914 – Welt in Farbe. Farbfotografie vor dem Krieg

Ausstellung: 24. September 2013bis 23. März 2014

Bonn. Juli 2013. Die Ausstellung 1914 – Welt in Farbe bringt den Bilderschatz einer längst versunkenen Welt ans Licht. Im Zentrum der Ausstellung stehen die bislang fast vergessenen Farbfotografien und Filme des französischen Bankiers Albert Kahn. Begeistert von dem farbfotografischen Verfahren der Gebrüder Lumière beauftragte er in einer Zeit, als die Nationen Europas bereits zum großen Krieg rüsteten, Fotografinnen und Fotografen, um mit Farbbildern aus aller Welt die Archives de la Planète aufzubauen. In diesem wahrhaft planetarichen Bildarchiv haben sich über 70.000 Farbbildaufnahmen erhalten. Sie stellen einen immensen ethnografischen Schatz dar und sollten zugleich eine Friedensmission erfüllen: Die Fremde in die Nähe zu holen und den Menschen von Angesicht zu Angesicht zu begegnen. Dass sollte den längst brüchig gewordenen Frieden sichern helfen.

Die Ausstellung im LVR-LandesMuseum stellt diese faszinierende und immer noch aktuelle Vision in einen zeitgeschichtlichen, keineswegs immer nur friedfertigen Zusammenhang. Gezeigt werden u.a. die im Auftrag von Zar Nikolaus II. entstandenen Farbfotografien des Russischen Reiches von Sergei M. Prokudin-Gorskii, das werbeträchtige Stollwerck-Album, das einflussreiche Großprojekt „Bilder aus den deutschen Kolonien“ oder das Kaiserpanorama, dessen Farbbilder in 3D damals wie heute faszinieren. Im Studiolo der Ausstellung können die Besucherinnen und Besucher einige der frühen kostbaren Farbfotobücher im Original durchblättern und sich it der Technik von 1902 selbst in Farbe fotografieren. So ermöglicht die Ausstellung einen ganz neuen, farbenprächtigen Einblick in eine vergangene Welt, die wir bislang nur in schwarz-weiß kannten. Die Ausstellung 1914 – Welt in Farbe eröffnet das große Verbundprojekt des LVR: „1914 – Mitten in Europa. Das Rheinland und der Erste Weltkrieg“ und findet vom 24. September bis zum 23. März statt.

1914 - Welt in Farbe
Albert Kahn, Les archives de la planète
Auguste Léon: Schweden, Laksund, Karinberget, Frisch verheiratetes Paar im Fotoatelier von Gerda Söderland, 1910
© Musée Albert-Kahn, Département des Hauts-de-Seine

Zur Ausstellung erscheint im Hatje-Cantz-Verlag ein Katalog mit 101 ganzseitigen Abbildungen, von denen viele erstmals veröffentlicht werden. Die Ausstellung ist eine Kooperationsprojekt des LVR-LandesMuseums Bonn und des Martin-Gropius-Bau, Berlin. Gefördert durch die Kunststiftung NRW und das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW.

1914 - Welt in Farbe
Albert Kahn, Les archives de la planète
Stéphane Passet: China, Badaling, Osttor des nördlichen Teils der Großen Mauer mit Signaltürmen, 1912
© Musée Albert-Kahn, Département des Hauts-de-Seine
1914 - Welt in Farbe
Albert Kahn, Les archives de la planète
Stéphane Passet: Frankreich, Paris, XVIII. arr., boulevard de Clichy, Le Moulin Rouge, 1914
© Musée Albert-Kahn, Département des Hauts-de-Seine