Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





SPUTNIK
© Andreas Herzau

Andreas Herzau »

SPUTNIK

Exhibition: – 12 Jan 2013

Fri 2 Nov 18:30

Robert Morat Galerie

Kleine Reichenstr. 1
20457 Hamburg

Robert Morat


Hamburg


www.robertmorat.de

closed

SPUTNIK
© Andreas Herzau

Andreas Herzau - SPUTNIK
Ausstellung vom 03. November 2012 bis zum 12. Januar 2013
Ausstellungseröffnung am Freitag, den 02. November um 18 Uhr

Die Ausstellung versammelt drei fotografische Serien, die in den letzten Jahren in Moskau, Kiew und Novosibirsk entstanden sind. Eine post-sowjetische Reise in nach wie vor wenig bekanntes Gebiet. Die Moskau-Serie ist soeben unter dem Titel "Moscow Moskau Street" mit einem Essay des Schriftstellers Viktor Jerofejew in der Edition Braus erschienen.

"Moskau, Orgie der Kontraste, asiatisches Dorf mit Häusern in amerikanischem Wolkenkratzerstil, Kistenschlitten und Autobus, Barockpalast und Holzhütte, Strassenbasar und Warenhaus!", schrieb Egon Erwin Kisch einst über die russische Metropole. Andreas Herzau erzählt von ihrem Alltag, ihren Gesichtern, von ihrem Lebensgefühl. Dabei gelingt Herzau eine Erneuerung des klassischen Genres der Streetphotography, des geduldigen Wartens auf den Moment, in dem sich die Lebensläufe des Alltags zu einem Bild verdichten. Mit essayistischen Serien, nachdenklichen Detailstudien, hier den Serien "Left Over" entstanden in Kiew 2010 und "Stücke" aus Novosibirsk aus dem Jahr 2008, erweitert Herzau seine fotografischen Erzählmittel.

Andreas Herzau, geboren 1962, lebt und arbeitet in Hamburg. Er zählt zu den engagierten Bildjournalisten, die die Grenzen des klassischen Reportagefotografie immer wieder in eigenständiger Weise erweitert haben. Seine Arbeit wurde bereits vielfach international ausgestellt, ausgezeichnet (u.a. Euro Press Award 2002) und veröffentlicht. Die aktuelle Publikation "Moscow Mosakau Street" legt Herzau in der Edition Braus vor.

SPUTNIK
© Andreas Herzau
SPUTNIK
© Andreas Herzau
SPUTNIK
© Andreas Herzau