Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





ARCHAIK
Christos M., Archangelos 2011 © Christian von Alvensleben: Gelatin silver lith., handmade enlargement, gold toned, 50 x 60 cm, limited edition of 2 prints + 1 AP

Christian von Alvensleben »

ARCHAIK

Exhibition: – 28 Apr 2012

Flo Peters Gallery

Chilehaus C, Burchardstr. 13
20095 Hamburg

+49 (0)40-30374686


www.flopetersgallery.com

Tue-Fri 12-16, Sat 12-15

ARCHAIK
Flint nodule, approx. 86 million years old © Christian von Alvensleben: Gelatin silver, handmade enlargement, selenium toned, 50 x 60 cm, limited edition of 2 prints + 1 AP

"Whenever I meet people with ancient customs, they manifest themselves to me as a strong community.&rsquo" (Christian von Alvensleben)

Under the title ‘ARCHAIK’ the Flo Peters Gallery is opening an exhibition of new works by the photographer Christian von Alvensleben on 20 March 2012. On show are 43 black and white photographs of original objects which Christian and Helga von Alvensleben collected at places worldwide and photographed with a plate camera using the analogue photography technique. These works are devoted to a presentation of the primeval forms of life and confront the beholder with the transience of all human life. One of the series shows in impressive portraits the participants of a seemingly archaic Greek spring festival based on ancient customs, whereas other series acquaint the viewer with the veracity inherent in prehistoric objects such as shells, stones, bones and cactuses in authentic, unadorned close-up photographs.


‘When I pick up a stone I hold the universe in my hands.’


‘When I behold a shell or a snail, I see the most beautiful and ancient architecture in the world.’


‘And whenever I see a cactus – singular as it is – in its hostile environment, I am aware of its art of survival.’


‘It becomes evident that the stone which is billions of years old will certainly outlive us; as survivalists the shell and the cactus will outlast us. Only those people who are incorporated into large families and clans and who live a natural life will continue to exist.
Our topic ‘Archaik” tells of the past and the future.
The present only explains itself to me in a photograph of a given moment in time because as soon as one thinks and acts the present is already past.
When we observe the explosion of a supernova it probably already happened several thousand light years ago.
To me the future is also continuous past.’

Christian von Alvensleben



An analogue plate camera was used for these works. Each of the four series was produced on different paper and using a different developing technique.
The handmade enlargements were made by Kira Enss, BUTZLAB Hamburg/Madrid.

ARCHAIK
Thatcheria mirabilis, Honshu, Japan © Christian von Alvensleben: Gelatin silver, handmade enlargement, Sabatier effect, selenium toned, 50 x 60 cm, limited edition of 2 prints + 1 AP

"Wenn ich Menschen mit uralten Bräuchen treffe, offenbaren sie sich mir als starke Gemeinschaft." (Christian von Alvensleben)

Unter dem Titel ARCHAIK eröffnet die Flo Peters Gallery am 20. März 2012 eine Ausstellung mit neuen Arbeiten des Fotografen Christian von Alvensleben. Präsentiert werden 43 Schwarz-Weiß-Fotografien von ursprünglichen Objekten, die Christian und Helga von Alvensleben an globalen Orten sammelten und mit einer Plattenkamera analog fotografierten. Die Werkgruppe nimmt sich der Darstellung der Urformen des Lebens an und konfrontiert den Betrachter mit der Vergänglichkeit alles Menschlichen. Eine Serie widmet sich in eindrucksvollen Porträts den Teilnehmern eines archaisch anmutenden, auf uralten Bräuchen beruhenden, griechischen Frühlingsfestes. Andere bringen dem Betrachter in unverfälschten, schnörkellosen Nahaufnahmen die Wahrhaftigkeit in urzeitlichen Objekten wie Muscheln, Steinen, Knochen und Kakteen nahe.


‚Wenn ich einen Stein aufhebe, dann halte ich das Universum in meinen Händen.’


‚Wenn ich die Muschel oder Schnecke betrachte, sehe ich die schönste und älteste Architektur der Welt.’


‚Und wenn ich den eigenwilligen Kaktus in seinem lebensfeindlichen Umfeld sehe, weiß ich um seine Überlebenskünste.’


‚Es wird deutlich, das der Milliarden Jahre alte Stein uns mit Sicherheit überleben wird, die Muschel und der Kaktus als Überlebenskünstler uns überdauern werden. Fortbestehen werden nur die Menschen, die in Großfamilien und Sippen eingebunden sind und auf natürliche Weise leben.
Unser Thema Archaik erzählt von Vergangenheit und Zukunft.
Gegenwart erklärt sich mir nur in der Momentaufnahme, denn im Augenblick des Denkens und Handelns ist die Gegenwart schon Vergangenheit.
Wenn wir die Explosion einer Super Nova beobachten, hat diese wahrscheinlich schon vor mehreren tausend Lichtjahren stattgefunden.
Die Zukunft ist für mich auch fortbestehende Vergangenheit.’

CvA


Für diese Arbeit wurde eine analoge Platten-Kamera verwendet. Jede der vier Serien wurde mit unterschiedlichen Papieren und jeweils einer eigenen Entwicklungstechnik erstellt.
Die Handvergrößerungen fertigte Kira Enss, BUTZLAB Hamburg/Madrid.

ARCHAIK
Cactaccae, Monvillea, Mexico © Christian von Alvensleben: Gelatin silver, handmade enlargement, selenium toned, 50 x 60 cm, limited edition of 2 prints + 1 AP