Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





Apsis
Apsis 0192 © Henrik Isaksson Garnell

Henrik Isaksson Garnell »

Apsis

Exhibition: – 21 May 2011

Swedish Photography

Oranienburger Str. 27 Kunsthof
10117 Berlin

Grundemark Nilsson Gallery


Berlin


www.grundemarknilsson.se

Der schwedische Fotograf Henrik Isaksson Garnell ist mehr als nur ein Fotograf. Er ist in gleichem Maße ein talentierter Erfinder, Bildhauer und Kunstvisionär. Statt Motive zu gewöhnlichen Naturthemen zu suchen, deformiert er diese und schafft so völlig neue Formen des Lebens.

Isaksson Garnell erschafft Bilder, in den er Themen der Wissenschaft und der Natur kombiniert. Seine bearbeiteten Motive lassen den 24-Jährigen zum einen wie einen Künstler, zum anderen aber auch wie einen verrückten Wissenschaftler erscheinen. Er bewegt sich immer zwischen Surrealem und Konkretem, was in der Fotografie eher selten ist und sich nur schwer in einer eindeutigen Begrifflichkeit festlegen lässt.

Henrik Isaksson Garnell begann sehr früh mit der Schaffung von "nichtkonzeptionellen Bildern". Jede Arbeit ist ein Solitär - stark und kraftvoll zugleich. Seine kreative Arbeitsweise kennt keine Kompromisse. Er produziert ausnahmslos fantastische Arbeiten in großformatigen Serien.

In der Ausstellungsserie Apsis untersucht Isaksson Garnell die Frage, wo sich das Zentrum eines Himmelskörpers befindet. Dabei kombiniert er wissenschaftlichen Forschungsdrang mit ästhetischer Empfindung. Als Apsis (griechisch "Wölbung", Plural: Apsiden) bezeichnet man die beiden Hauptscheitel auf der elliptischen Umlaufbahn eines Himmelskörpers. Nach der neuzeitlichen Himmelsmechanik liegt der Fokus auf dem Zentrum der Masse eines Systems. Ursprünglich wurden Apsiden vom Erdmittelpunkt aus gemessen.

Die Apsis von Henrik Isaksson Garnells persönlicher, elliptischer Umlaufbahn liegt ganz in der Nähe von Stockholm. Ein kleines Landhaus ist sein Zuhause - mitten in der Natur, die für seine künstlerische Arbeit so bedeutend ist.