Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





VERTRAUENSSACHE
Brigitte Niedermair 2008

VERTRAUENSSACHE

Sieben Positionen aktueller Portraitfotografie

Elias Hassos » Gerhard Klocker » Paul Kranzler » Brigitte Niedermair » Florio Puenter » Arabella Schwarzkopf » Michael Strasser »

Exhibition: – 2 Aug 2008

FO.KU.S Foto Kunst Stadtforum

BTV Stadtforum
6020 Innsbruck

INN SITU

Stadtforum 1
6020 Innsbruck

+43 (0)505-3331417


www.innsitu.at

Mon-Fri 11-18 . Sat 11-15

VERTRAUENSSACHE
Elias Hassos, 2008

Die Auseinandersetzung mit Kunst gehört seit der Errichtung des FO.KU.S im November 2006 zum Profil der Bank für Tirol und Vorarlberg. Ein Kunstprojekt rückt nun Mitarbeiter der Bank ins Licht Sie stehen stellvertretend für die knapp 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Tirol, Vorarlberg, Wien, der Ostschweiz, im Veneto, in Südtirol, Baden-Württemberg und Bayern. Junge Fotokünstler aus den Regionen, in denen die BTV tätig ist, wurden mit dem Protraitprojekt betraut. Ihre Herkunft spiegelt den Wirkradius und das kulturelle Engagement der Bank wider. Das Portrait ist eines der wichtigsten Genres der Fotografie, nach wie vor. Die Ausstellung "Vertrauenssache" vereint sieben Positionen aktueller Portraitfotografie, die jeweils eigene Ansätze im Bereich dokumentarischer, konzeptueller und serieller Portraits aufzeigen. In sieben Positionen wird die Erscheinungsvielfalt einer eng umrissenen Gruppe ausgelotet, die Mitarbeiter eines Unternehmens. Es entstanden Menschenbilder, die auf sehr unterschiedliche Weise das Arbeitsumfeld und die Persönlichkeit der Menschen reflektieren: Michael Strasser arrangiert Bilder im altmeisterlichen Stil, Gerhard Klocker zeigt Menschen ganz nahe und sucht damit den Blick hinter die professionelle Fassade. Paul Kranzler und Elias Hassos schaffen Bildrhythmen, die Menschen an ihrem Arbeitsplatz und im Privaten zeigen. Brigitte Niedermair inszeniert ein Tafelbild, auf dem neun Frauen rätselhaft in Beziehung treten. Arabella Schwarzkopf nimmt die "repräsentative Pose" in ihre Portraits auf. Florio Puenters klassische Schwarzweißbilder entstanden im Zeichen der Firmenphilosophie, des Lotsen: Vertrauen ist der entscheidende Faktor für den geschäftlichen Erfolg. Zentral dabei sind die Menschen. Sie werden in dieser Ausstellung ins Licht gerückt. Portraits entstehen auf Grund eines "Kontraktes" zwischen Fotograf und Modell. Das Modell muss dem Fotografen vertrauen. Die Fotografie sucht den authentischen Charakter und macht das unter der Oberfläche Verborgene sichtbar. Die auf Vertrauen aufbauende Interaktion zwischen Portraitierten, Kamera und Fotografen bestimmt den Prozess um die Bildfindung. Portraitieren ist Vertrauenssache. Bankgeschäft auch.

VERTRAUENSSACHE
Paul Kranzler 2008