Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





Die Welt im Umbruch
"Kinder schützen sich vor Lärm und Staub beim Start eines Hubschraubers der französischen Armee"; Kukes, Albanien 5. April 1999; Foto: Joachim Ladefoged / Preis für jungen Bildjournalismus

Die Welt im Umbruch

Junger Bildjournalismus der neunziger Jahre

Katharina Bosse » Ralf Brunner » Asger Carlsen » Christoph Engel » Bettina Flitner » Nikolaus Geyer » Naomi Harris » Nicolai Howalt » Ulrik Jantzen » Britta Jaschinski » Roland Korner » Joachim Ladefoged » José Ignacio Lobo Altuna » Tao Lytzen » Susanna Miericke » Erik Refner » Stig Stasig » Philipp von Recklinghausen » Felicia Webb » Kai Wiedenhöfer »

Exhibition: – 15 Jun 2008

Deutsches Historisches Museum

Unter den Linden 2
10117 Berlin

+49 (0)30-203040


www.dhm.de

Daily 10-18

Die Welt im Umbruch
"Rajasthan, Indien, Kameltreiber"; Foto: Dieter Telemans / Preis für jungen Bildjournalismus 1999

Die Welt im Umbruch - Junger Bildjournalismus der neunziger Jahre Eine Ausstellung des Deutschen Historischen Museums Der Preis für jungen Bildjournalismus wurde von 1991 bis 2003 von der Firma Agfa auf Initiative von Hansjoachim Nierentz und in Zusammenarbeit mit dem Bildjournalisten Eberhard Grames ausgeschrieben. Bilder zu finden, die Geschichten erzählen, Bilder vom Menschen, von seinem uralten Leid, von seiner Freude, vom Krieg, von Not, Krankheit und Unterdrückung, war das Ziel des Wettbewerbs, an dem sich im Laufe der Jahre rund 2.800 junge BildjournalistInnen beteiligt haben. Bildserien der Preisträger und herausragende Einzelbilder aus den sieben Wettbewerben sind dem DHM im Frühjahr 2007 übergeben worden. Aus diesem Neuzugang entsteht die Ausstellung, welche die Welt der 90er Jahre aus dem Blickwinkel des jungen Bildjournalismus zeigt. Ob die Konflikte zwischen Israelis und Palästinensern, die Krisenherde Balkan, Afghanistan, Iran und Irak, der Wandel in der sich auflösenden Sowjetunion und im sich neu formierenden Deutschland die jungen Fotografen waren dabei. Aber auch in starken Bildern von menschlicher Freude, von Geburt, Krankheit und Tod zeigen sie die Kraft und den unverzichtbaren Wert dokumentarischer Fotografie. Im Mittelpunkt des Interesses der Initiatoren dieses Preises standen die Fotos, die uns etwas erzählen über eine Zeit, die war, und die Menschen, die in ihr lebten. Fotos, die die Qualität haben, im besten Sinne historisch zu werden.

Die Welt im Umbruch
"Ein kleines Boot landet an Tarifas Küste."; Foto: Matias Costa / Preis für Jungen Bildjournalismus
Die Welt im Umbruch
Superman: Aus der Serie Detour, USA.; Foto: Asger Carlsen / Preis für jungen Bildjournalismus 2003