Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





Operational Reality
Nr.7, 2007, 140 cm x 140 cm, framed. Courtesy Nusser & Baumgart Contemporary, Munich.

Thomas Weinberger »

Operational Reality

Exhibition: – 17 Jul 2008

Nusser & Baumgart Contemporary

Residenzstr. 10
80333 München

Nusser & Baumgart

Steinheilstr. 18
80333 München

089-221875


www.nusserbaumgart.com

Tue-Fri 12-18, Sat 12-16

Operational Reality
AIR, Sydney 2007, 125 cm x 303 cm, framed. Courtesy Nusser & Baumgart Contemporary, Munich.

Unter dem Titel "Operational Reality" zeigt Nusser & Baumgart Contemporary vom 30. Mai bis zum 5. Juli 2008 eine Einzelausstellung mit neuen großformatigen Fotoarbeiten des Münchners Thomas Weinberger (geb. 1964). Weinberger positioniert seine Kamera bevorzugt im städtischen Raum oder Industriegebieten. Dabei wählt er ungewöhnliche Standpunkte, die der Alltagswahrnehmung üblicherweise entgehen. Durch die Abwesenheit von Menschen haftet den Bildern zugleich eine befremdliche Leere und Stille an. Eine undefinierbar graublaue Färbung des Himmels und uneindeutige Lichtverhältnisse machen es unmöglich, auf den Tageszeitpunkt der Aufnahmen zu schließen. Dies gilt auch für vergleichsweise abstrakte Foto-Arbeiten wie dem im Herbst 2007 entstandenen "Hurlybury", das eine Gebüschsituation mit einem Allover von Ästen und farbigen Blättern in flächiger, nicht-hierachischer Bildkomposition zeigt. Mit seiner klassischen Großformatkamera nimmt der Künstler jeweils zwei Ansichten des gleichen Motivs zu unterschiedlichen Tages- bzw. Nachtzeiten analog auf. Diese beiden Bilder werden dann am Rechner übereinander gelegt. Sie fügen sich dadurch zu einem in der Realität unmöglichen Seherlebnis, in dem sich die Lichtverhältnisse von Tag und Nacht zu einem Bild ewiger Dauer verdichten. Der Ausstellungstitel "Operational Reality" bezieht sich auf das behelfsmäßige Vorgehen von Physikern, die zur rechnerischen Bewältigung unverstandener Phänomene in der Quantenphysik "operative" Modelle einsetzen. In diesem Sinne versteht Weinberger seine Tag-Nacht-Synthesen auch als Modell zur Erfassung von Raum und Zeit. Sie stellen eine in der Alltagswirklichkeit als Kontinuum erlebte Zeitlichkeit in Frage. Seit der ersten öffentlichen Wahrnehmung seines Schaffens im Jahr 2005 wurde der vormalige Architekt innerhalb kürzester Zeit international bekannt. So stellt er bereits im Palais des Beaux Arts in Brüssel (2007), dem Australian Centre for Photography (2007) und der Gulbenkian Foundation in Paris (2008) aus. Seine Arbeiten sind in zahlreichen internationalen privaten und öffentlichen Sammlungen vertreten. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit einem Text von Mark Gisbourne.


Nusser & Baumgart Contemporary is pleased to present Operational Reality, a solo exhibition of nine, new, large-format photographs by Munich-based artist Thomas Weinberger (born 1964). The show runs from May 30 - July 5, 2008. Weinberger positions his camera in city spaces and industrial areas. He also selects unusual viewpoints which contradict our everyday perception. Through an absence of people, the pictures possess a strange emptiness and stillness. Their indefinable gray-blue skies and unclear lighting conditions make it impossible to discern what time of day the images were made. This is also true of more abstract photos such as Hurlyburly, taken in the fall of 2007, which depicts a multi-directional, nonheirarchical, "all-over” pictorial composition constructed of branches and colored leaves. Using a classic, large-format camera, the artist takes two analog images of the same motive at different times, one during the day and one at night. The two are then laid over one another with the help of a computer. The resulting image is a reality of impossible visual experience in which the light conditions of day and night are compressed into a permanent picture. The exhibition title Operational Reality refers to the provisional action of physicists who adopt operative models in the mathematical completion of misunderstood phenomena in quantum physics. In this sense, Weinberger understands his day-night photographs as models for capturing space and time. They throw into question an everyday reality experienced as a linear continuum. With the first public recognition of his work in 2005, former architect Thomas Weinberger has achieved rapid international acclaim. His work has been exhibited in the Palais des Beaux Arts in Brüssel (2007), the Australian Centre for Photography (2007), and the Gulbenkian Foundation in Paris (2008) and may also be found in private and and public collections worldwide. A fully illustrated catalogue with an essay by Mark Gisbourne accompanies the exhibition.


Operational Reality
Hurlyburly 2008, 180 cm x 266 cm, framed. Courtesy Nusser & Baumgart Contemporary, Munich.
Operational Reality
Flags 2008, 125 cm x 156 cm, framed. Courtesy Nusser & Baumgart Contemporary, Munich.