Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





was ist wichtig?
Joana Deltuvaite. Berlin. From the series "Squatter Houses", 2006.
Mitten in Europa zeichnet sie mit ihren Fotografien vergleichende Stillleben der Hausbesetzerszenen in Berlin, London und Amsterdam.

was ist wichtig?

Eine fotografische Recherche zu europäischen Werten

Joana Deltuvaite » Pepa Hristova » André Lützen »

Exhibition: – 6 May 2007

Haus der Photographie / Deichtorhallen

Deichtorstr. 1-2
20095 Hamburg

Halle für aktuelle Kunst / Deichtorhallen

Deichtorstr. 1-2
20095 Hamburg

+49 (0)40-321030


www.deichtorhallen.de

Tue-Sun 11-18

In Kooperation mit dem Haus der Photographie in den Deichtorhallen Hamburg ermöglicht die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. drei Fotografen, der Rolle europäischer Werte künstlerisch nachzugehen. Von einer fachkundigen Jury wurden die FotografInnen Pepa Hristova (Hamburg / Deutschland), Joana Deltuvaite (Klaipeda / Litauen) und André Lützen (Hamburg / Deutschland) ausgewählt. Unter der Frage "Was ist wichtig?" setzten sich die beauftragten Fotografen seit März 2006 mit der Bedeutung von Werten in unterschiedlichen europäischen Kulturen auseinander. Die Bilder sollen zum Nachdenken anregen und das Thema Werte aus unterschiedlichen Blickwinkeln in das Bewusstsein der Öffentlichkeit tragen. Da die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. darauf verzichtete, zuvor Werte zu definieren oder das Thema weiter einzugrenzen, sind die ausgewählten Fotografen in der Wahl des Ortes, der Motive und in der Gestaltung völlig frei. Das Spektrum reicht von Werten in der Architektur, im sozialen Bereich bis hin zur Politik.

was ist wichtig?
Andre Lützen. Außenlinie, Türkei. " Das Projekt "Außenlinie" ist eine persönliche Reise in die Grenzregionen Europas. Wo hört Europa auf, wo beginnt es, und wie sieht es dort aus?"
was ist wichtig?
Pepa Hristova. Fremde im eigenen Land. "Meine fotografische Reise ist der Versuch einer Annäherung an die muslimische Minderheit in Bulgarien und ihre in die Türkei ausgewanderten Mitglieder."