Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





Ein Leben mit der Kamera
Eva Kemlein 1984, Foto: Vera Stark © Stiftung Stadtmuseum

Eva Kemlein »

Ein Leben mit der Kamera

Exhibition: – 3 Apr 2005

Kunstforum der Berliner Volksbank

Budapester Str. 35
10787 Berlin

+49 (0)30-30631744


www.kunstforum-berliner-volksbank.de

Daily 10-18

Mit der Präsentation von ca. 400 Fotos würdigt die Ausstellung erstmals seit dem Tod Eva Kemleins (1909-2004) das Lebenswerk dieser großartigen Bildkünstlerin. An der Lette-Schule ausgebildet, begann Eva Kemlein 1945 zunächst als Bildreporterin für die "Berliner Zeitung", arbeitete zwei Jahre für den Illus-Bilderdienst, dokumentierte 1950 das beschädigte Berliner Stadtschloss, bevor es gesprengt wurde, und konzentrierte sich danach auf die Theaterfotografie. Seit 1951 war Eva Kemlein fast ausschließlich als Theaterfotografin tätig. In ihren Schwarz-Weiß-Aufnahmen komprimiert Eva Kemlein auf ihre eigene Weise Stimmung und Ausdruck einer Inszenierung. Das Leben mit der Kamera war für Eva Kemlein ein Leben mit dem Theater. Neben den Szenenfotos entstanden eindrucksvolle Rollenporträts fast aller Protagonisten der Berliner Bühnen: Ernst Busch als Galilei, Helene Weigel als Pelagea Wlassowa, Wolfgang Heinz als Nathan. Ergänzend werden in der Ausstellung auch die Regisseure vorgestellt, deren Arbeiten die Fotografin beeindruckten: Bertolt Brecht, Wolfgang Langhoff, Heiner Müller, Peter Stein und Thomas Langhoff.

Ein Leben mit der Kamera
Eva Kemlein: Heiner Müller © Stiftung Stadtmuseum
Ein Leben mit der Kamera
Eva Kemlein: Martin Wuttke © Stiftung Stadtmuseum
Ein Leben mit der Kamera
Eva Kemlein: Siegessäule © Stiftung Stadtmuseum