Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





Déjà-vu? 1
Lewis Hine
Albanian Woman, Ellis Island, 1905
Collection Förderverein Fotostiftung Schweiz

Déjà-vu? 1

Works from the Friends of Fotostiftung Schweiz collection / Werke aus der Sammlung des Fördervereins

Berenice Abbott » Marianne Breslauer » Julia Margaret Cameron » Henriette Grindat » Lewis Hine » Heinrich Kühn » Peter Keetman » Man Ray  » Alexander Rodchenko » Alfred Stieglitz » & others

Exhibition: – 11 Dec 2022

Fotostiftung Schweiz

Grüzenstr. 45
8400 Winterthur

+41 52 -234 10 30


www.fotostiftung.ch

Tue-Sun 11-18, Wed 11-20

Déjà-vu? 1
Heinrich Kühn
Girl in Sunday Dress, 1910
Collection Förderverein Fotostiftung Schweiz

Fotostiftung Schweiz is expanding: From mid-September 2022, it will be operating on additional premises at Grüzenstrasse 45 in Winterthur. Treasures from the collection and archives will be presented in a new exhibition room. Right next door, in the adjacent archive room, the infrastructure for processing photo archives has been enlarged and modernised. Since 1971, Fotostiftung Schweiz has been devoted to preserving, researching and conveying photographic works. On behalf of the Federal Office of Culture, it looks after around 100 prominent photographers’ archives or partial archives and a comprehensive collection of Swiss photography. On its new converted premises, covering an area of 250 m², visitors will for the first time be able to take a look behind the scenes of Fotostiftung Schweiz and thus have increased access to its wide-ranging activities.

Déjà vu? Part 1

The first two exhibitions in room 2 are dedicated to the high-calibre collection that the association Friends of Fotostiftung Schweiz has amassed since it was founded in 1982. Today, this collection comprises over 2000 photographs and has two focal points: outstanding works from the history of international photography and important positions in recent Swiss photography. To mark the association’s 40th anniversary, these two focal points are to be presented one after the other. Under the title Déjà-vu? Part 1, the aim is, on one hand, to take a fresh contemporary look at masterpieces from the history of photography, by photographers such as Man Ray, Julian Margaret Cameron, Alexander Rodchenko and Berenice Abbott; on the other hand, the story of how this collection came about, the value attached to it and the gaps within it are to be addressed and thematised. Déjà vu? Part 2 will then look at innovative positions in Swiss photography that have been integrated via purchases by Friends of Fotostiftung Schweiz since 2008.

Déjà-vu? 1
Henriette Grindat
Dans les Rues-Basses, Geneva, 1949
Collection Förderverein Fotostiftung Schweiz
© Henriette Grindat / Fotostiftung Schweiz

Die Fotostiftung Schweiz baut aus: Ab Mitte September 2022 nimmt sie an der Grüzenstrasse 45 in Winterthur zusätzliche Räumlichkeiten in Betrieb. In einem neuen Ausstellungsraum werden Schätze aus der Sammlung und den Archiven präsentiert. Gleich nebenan, im angrenzenden Archivraum, wurde die Infrastruktur für die Aufarbeitung von Fotoarchiven erweitert und modernisiert.

Seit 1971 setzt sich die Fotostiftung Schweiz für die Erhaltung, Erforschung und Vermittlung von fotografischen Werken ein. Im Auftrag des Bundesamtes für Kultur betreut sie rund 100 Archive oder Teilarchive von herausragenden Fotografinnen und Fotografen sowie eine umfassende Sammlung zur Schweizer Fotografie. Mit den auf einer Fläche von 250m2 umgebauten neuen Räumlichkeiten erhalten die Besucherinnen und Besucher erstmals einen Blick hinter die Kulissen der Fotostiftung Schweiz und damit einen erweiterten Zugang zu ihren vielseitigen Aktivitäten.

Déjà-vu? Teil 1

Die ersten zwei Ausstellungen im Raum 2 gelten der hochkarätigen Sammlung, die der Förderverein der Fotostiftung seit seiner Gründung 1982 zusammengetragen hat. Die Sammlung umfasst heute über 2000 Fotografien und hat zwei Schwerpunkte: Herausragende Werke der internationalen Fotogeschichte und wichtige Positionen der neueren Schweizer Fotografie. Anlässlich des 40-Jahr-Jubiläums des Fördervereins werden die beiden Schwerpunkte nacheinander vorgestellt. Unter dem Titel «Déjà-vu? Teil 1» geht es einerseits darum, Meisterwerke der Fotogeschichte – von Man Ray, Julian Margaret Cameron, Alexander Rodtschenko oder Berenice Abbott – aus heutiger Sicht neu zu betrachten; anderseits sollen die Entstehungsgeschichte dieser Sammlung und die damit verbundene Wertung hinterfragt sowie Leerstellen thematisiert werden. «Déjà-vu? Teil 2» befasst sich anschliessend mit innovativen Positionen der Schweizer Fotografie, die ab 2008 vom Förderverein angekauft wurden.

Déjà-vu? 1
Peter Keetman
Oil drop, 1956
© Toni Schneiders Archiv / Stiftung F.C. Gundlach
Collection Förderverein Fotostiftung Schweiz
Déjà-vu? 1
Julia Margaret Cameron
Alfred Tennyson, 1886
Collection Förderverein Fotostiftung Schweiz