Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





FLUID
© Julia Sang Nguyen "Meeting a Man", 2021
Model: Minh Duc

FLUID

Junge fotografische Positionen zu Gender Expression

Marvin Darko » DIETRICH + KOCK » Mateusz Dworczyk » Leoni Marie Hübner & Velvet Choli » Loreen Reschke » Julia Sang Nguyen » Pascal Schmidt »

Exhibition: – 29 Jul 2022

Sat 25 Jun

kulturreich Galerie

Wexstr. 28
20355 Hamburg

040-75368661


www.kulturreich.de

Mon-Fri 13-18 + b.a.

FLUID
© Leoni Marie Hübner & Velvet Choli "Meta Fashion II", 2021

"FLUID"
Junge fotografische Positionen zu Gender Expression


Ausstellung: 2. bis 29. Juli 2022, 12 - 18 Uhr
Eröffnung: Donnerstag, 2. Juni, 18 – 20 Uhr bei kulturreich
Bilder, Performances & Party im studio | one, 20 – 23 Uhr

Eine Ausstellung in Kooperation mit studio | one, Hamburg

Im Rahmen der Triennale der Photographie Hamburg präsentiert kulturreich in Kooperation mit studio | one eine erweiterte Version der Ausstellung FLUID mit Arbeiten von neun unterschiedlich arbeitenden Känstler:innen Loreen Reschke, Leoni Marie Hübner & Velvet Choli, Marvin Darko, Pascal Schmidt, Julia Sang Nguyen, Mateusz Dworczyk und dietrich + kock.

Die Beiträge bilden ein flirrendes, inspirierendes Spektrum von jungen fotografischen Positionen, die sich teils mit eigenen Erfahrungen beschäftigen oder gesellschaftliche Konventionen in Bezug auf Gender Expression kommentieren.

LOREEN RESCHKE (sie/ihr)
@loreenreschke

In Reschkes Fotoserie "Individual Liberty" mit dem Model João Falcão geht es um die Reise, sich selbst zu finden. Sie möchte anderen einen Lichtblick geben, die noch auf der Suche nach sich sind. Loreen Reschke, RA-Assistentin aber Künstlerin im Herzen, will mit ihren Fotografien ihr Inneres zum Äußeren bringen, aufklären, zum Nachdenken anregen, und die Menschen mit ihren Bildern bewegen.

"Marjery Marriage" ist eine Hochzeitsmode Kollektion entworfen von Jeralie Fuchs. Die Kollektion wurde für Hochzeitspaare entworfen, um die Vielfalt der Geschlechter und Geschlechteridentitäten zu zelebrieren.

VELVET CHOLI (sie/ihr) & LEONI MARIE HUEBNER (sie/Sie pl.)
@velvetcholi / @l.marie.huebner / www.leonimariehuebner.com

Die Künstler:innen beschäftigen sich in ihrer Arbeit "Meta Fashion" mit Mode und Körper im Kontext von Virtualität und Realität. Die Fotografien wurden an realen Orten inszeniert und die Kleidung mit einer 3D-Software erstellt. Marie Hübner bewegt sich in den Genres Porträt- und Modefotografie, wobei die Persönlichkeiten und Geschichten der Abgebildeten im Vordergrund stehen. Die Drag-Künstlerin Velvet Choli blickt hinter die Kulissen der Geschlechternormen und spielt mit der Frage nach Identität und Traum.

MARVIN DARKO (er/ihm)
@marvindarko / www.marvindarko.com

Mit der Bilderstrecke "AH, NORMAL" will Marvin Darko durch das Abbilden von Stereotypen und dem Anormalen verdeutlichen, dass es in unserer vielschichtigen Gesellschaft ein 'normal' nicht gibt. Das Fotografieren hat er sich autodidaktisch beigebracht und kann dabei all seine Interessen bündeln.

PASCAL SCHMIDT (Sie pl.)
@the__schmidt_photo

Schmidts Serie "Drift" verkörpert das Gefühl einer Person, die das Echo der Geschlechterbinarität durch ihren Körper trägt. Pascal Schmidt arbeiten hauptsächlich mit Medien, Tanz und Fotografie – ein Spiel mit Bewegung und Mode in Bezug auf Geschlechterrollen und Identität.

JULIA SANG NGUYEN (sie/ihr)
@juliasangnguyen / www.juliasangnguyen.de

Die Arbeit "Meeting a Man" beschäftigt sich mit asiatisch gelesenen Männern und dem westlichen Männlichkeitsideal, dem sie nie entsprechen können. Die Bildreihe eröffnet intime Einblicke in die Konflikte dieser Männer auf dem Weg zu Selbstakzeptanz. Julia Sang Nguyen arbeitet als freie Fotografin für Kulturinstitutionen und Magazine. Mit ihren Bildern wirft sie Fragen auf, was jenseits von Zuschreibungen, Vorurteilen und Stereotypen liegt.

FLUID
© Mateusz Dworczyk "Algorithmic Representation", 2021

MATEUSZ DWORCZYK (er/ihm)
@mateuszdworczyk / www.fd8594.eu

In Dworczyks "Algorythmic Representation" werden KI generierte Fotografien zu einer vermeintlichen Bewegungsstudie angeordnet. Die bildliche Auseinandersetzung steht dabei im Vorzeichen veränderter Körperrepräsentationen und -konzepte der Gegenwart. Der Künstler legt den Fokus seiner multimedialen Arbeiten auf Prozesse, die soziale Verhältnisse oder politische Realitäten betreffen.

Die Behauptung, dass Bildmedien, mediale Anordnungen und Diskurse auf Körper und ihre Bilder Einfluss haben, ist kaum umstritten. Folglich sind neue Möglichkeiten der Bildproduktion z. B. im Feld Computer-Vision eine Ergänzung und Erweiterung des bestehenden Umgangs mit Bilddaten. Dworczyk zeigt in seiner Arbeit "Body Options" wie durch selbst angelegte Datensätze und unter Zuhilfenahme einer KI neue Körper- und Raumbilder errechnet und miteinander montiert werden können. Dabei wird der Körper u.a. als zerlegbares Material und vermessbare Größe thematisiert.

DIET RICH + KOCK
Nora Dietrich (sie/ihr) & Hans Kock (er/they)
@dietrichundkock / www.dietrichundkock.com

Die Serie "Objekt I, II & III" reflektiert in ihrer Fluidität, dass Geschlecht ein soziales Konstrukt und Kleidung nonkonform zum Gender ist. Nora Dietrich und Hans Kock sind Gewandmeister:innen, die in ihrem Atelier "Aventures de Paulette" Maßanfertigungen für Bühne und Privat anfertigen. In ihrer Arbeit forschen sie zu den Themen Nachhaltigkeit, textile Ethik und Geschlechtsidentität.

FLUID
© Loreen Reschke "Individual Liberty II", 2021 Model: João Falcão