Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





BEHIND THE SCENES
Christoph Irrgang
From the series: Behind the Scenes, 2022
© Christoph Irrgang

BEHIND THE SCENES

8th Triennal of Photography Hamburg 2022

Denis Brudna » Anna Gripp » Christoph Irrgang »

Exhibition: – 14 Aug 2022

Thu 16 Jun

Haus der Photographie / Deichtorhallen

Deichtorstr. 1-2
20095 Hamburg
Tue-Sun 11-18

Halle für aktuelle Kunst / Deichtorhallen

Deichtorstr. 1-2
20095 Hamburg

+49 (0)40-321030


www.deichtorhallen.de

Tue-Sun 11-18

BEHIND THE SCENES
Christoph Irrgang
From the series: Behind the Scenes, 2022
© Christoph Irrgang

"BEHIND THE SCENES"

Exhibition: 20 May – 14 August 2022

8th Triennal of Photography Hamburg 2022

The two-part exhibition BEHIND THE SCENES in the PHOXXI, the Temporary House of Photography at the Deichtorhallen Hamburg, revolves around processes of exchange and change confronting the institution's photography collection.

The photographer, businessman, and collector F.C. Gundlach (1926–2021) never thought of collecting solely as an investment, and instead primarily pursued his passion for and commitment to supporting photography. Nonetheless, the private F.C. Gundlach Collection, with its great cultural value, is a powerful cultural "currency" that led to the establishment of the House of Photography in the southern hall of the Deichtorhallen in 2003.

The focus of this exhibition, conceived by Sabine Schnakenberg, is the relocation of the F.C. Gundlach Collection, which became necessary due to the extensive three-year renovation of the building. The Hamburg-based photographer Christoph Irrgang, who previously conducted detailed on-site research on the French Impressionists for the Museum Barberini in Potsdam and ultimately juxtaposed Monet’s landscape paintings with current views of the same places, understands the relocation of the F.C. Gundlach Collection as an artistic challenge, which he documents in photography both matter-of-factly and poetically. While he is fascinated by the non-public and very intimate work situation in the storage areas, he uses conceptual opposites such as light/dark and interior/exterior to depict visible details of the work with the collection as well as those that remain hidden from view.

Irrgang’s analytical photographic work is complemented by a cooperation with the Hamburg-based photography magazine Photonews. The atmosphere and international flair of Paris Photo—since 1997 the world’s largest photography fair featuring international galleries, publishers, and prominent figures—is regularly photographed by Photonews editors Anna Gripp and Denis Brudna. The international fair, which takes place every November in the Grand Palais with some 200 participating galleries and publishers, has long since attained the status of a powerful “stock exchange” for photography. For the collector F.C. Gundlach, Paris Photo was an annual event of supreme importance: there he met other collectors, friends, gallerists, and artists, maintained contacts, made new connections, and purchased photographic artworks.

While Irrgang’s color and black-and-white photographs offer detailed insights into the microcosm of a private collection, in videos and numerous photographs from Paris Photo, Denis Brudna and Anna Gripp reveal an exciting and atmospherically concentrated view of the pulsating activity at the international event under the glass dome of the Grand Palais.

Curated by Dr. Sabine Schnakenberg (curator of the F.C. Gundlach Collection)

BEHIND THE SCENES
Denis Brudna
From the series: Paris Photo
(Here in the picture: F.C. Gundlach)
© Denis Brudna

"BEHIND THE SCENES"

Ausstellung: 20. Mai bis 14. August 2022

Eine Ausstellung im Rahmen der 8. Triennale der Photographie

Die zweiteilige Ausstellung BEHIND THE SCENES im PHOXXI, dem temporären Haus der Photographie der Deichtorhallen Hamburg dreht sich im Rahmen der 8. Triennale der Photographie Hamburg um Prozesse von Austausch und Veränderung, mit denen die fotografische Sammlung des Hauses konfrontiert ist. Der Fotograf, Geschäftsmann und Sammler F.C. Gundlach (1926–2021) hat das Sammeln nie ausschließlich als Wertanlage verstanden, sondern ist vor allem seiner Leidenschaft und seinem Engagement, Fotografie zu fördern, nachgegangen. Dennoch ist die private Sammlung F.C. Gundlach mit ihrem hohen kulturellen Wert eine machtvolle kulturelle "Währung", die zur Gründung des Haus der Photographie in der südlichen Deichtorhalle 2003 führte.> Im Fokus dieser von Sabine Schnakenberg konzipierten Ausstellung steht der Umzug der Bestände der Sammlung F.C. Gundlach, der durch die umfassende, dreijährige Sanierung des Gebäudes notwendig wurde. Der in Hamburg ansässige Fotograf Christoph Irrgang, der bereits für das Potsdamer Museum Barberini auf den Spuren der französischen Impressionisten genaueste Ortsrecherchen anstellte, um schließlich Monets Landschaftsgemälde den aktuellen heutigen Ansichten gegenüberzustellen, begreift den Umzug der Sammlung F.C. Gundlach als künstlerische Herausforderung, die er fotografisch in ebenso sachlicher wie poetischer Auseinandersetzung begleitet. Fasziniert ihn dabei die nicht öffentliche und sehr intime Arbeitssituation in den Magazinen und Depots, bildet er anhand begrifflicher Gegensätze wie 'hell/dunkel' oder 'innen/aussen' sichtbare, aber auch erst sichtbar zu machende Details der Arbeit mit der Sammlung ab, aber auch Gesten aus der Kunstwelt.

Ergänzt wird Irrgangs analytisch-fotografische Arbeit durch eine Kooperation mit der Hamburger Fotofachzeitschrift Photonews. Zeitung für Fotografie. Die Atmosphäre und das internationale Flair der Paris Photo, der seit 1997 weltweit größten fotografischen Messe mit Beteiligung internationaler Galerien, Verlage und Prominenz, wird von den Photonews Redakteur*innen Denis Brudna und Anna Gripp regelmäßig beleuchtet. Die alljährlich im November im Grand Palais stattfindende internationale Messe mit etwa 200 beteiligten Galerien und Verlagen hat längst die Bedeutung einer machtvollen "Börse" der Fotografie erlangt. Für den Sammler F.C. Gundlach hatte die Paris Photo im Jahreskalender größte Bedeutung – dort traf er andere Sammler, Freunde, Galeristen und Künstler, frischte seine Kontakte auf, knüpfte neue Verbindungen und kaufte fotografische Kunst.

Bieten Irrgangs farbige und schwarz-weiße Fotografien in detaillierten Ansichten einen Einblick in den Mikrokosmos einer privaten Sammlung und der Kunstwelt, eröffnen Denis Brudna und Anna Gripp in Form filmischer Beiträge und einer Fülle von Fotografien der Paris Photo einen spannungsvollen und atmosphärisch dichten Blick über das vibrierende Treiben des internationalen Events unter der gläsernen Kuppel des Grand Palais.

Kuratiert von Dr. Sabine Schnakenberg

BEHIND THE SCENES
Christoph Irrgang
From the series: Behind the Scenes, 2022
© Christoph Irrgang
BEHIND THE SCENES
Denis Brudna
From the series: Paris Photo
(Here in the picture: Karl Lagerfeld)
© Denis Brudna