Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





Foam Talent 2019
Ants from the series
"grass peonie bum", 2017
© Maisie Cousins / Courtesy of the artist and TJ Boulting

Foam Talent 2019

Werke von 20 Nachwuchskünstlern

Florian Amoser » Valentine Bo » He Bo » Maisie Cousins » Sylvain Couzinet-Jacques » Jalan & Jibril Durimel » Sophie Gabrielle » Eric Gyamfi » Thomas Hauser » Gregory Eddi Jones » Stelios Kallinikou » Takashi Kawashima » Dima Komarov » Lilly Lulay » Jaya Pelupessy » Daniel Shea » Senta Simond » Salvatore Vitale » Carmen Winant » CHEN Zhe »

Exhibition: – 1 Nov 2019

Deutsche Börse Photography Foundation

Mergenthalerallee 61
65760 Eschborn

+49 (0)69-21 11 40 60


deutscheboersephotographyfoundation.org/

by app. only

Foam Talent 2019
from the series
"Separation Anxiety", 2018 - ongoing
© Dima Komaraov

"Foam Talent 2019"
Werke von 20 Nachwuchskünstlern


Ausstellung: 6. September bis 1. November 2019

Die Deutsche Börse Photography Foundation zeigt die Ausstellung "Foam Talent 2019". Gezeigt werden Arbeiten von 20 jungen Künstlerinnen und Künstlern aus 13 Nationen, die für das jährliche Nachwuchsförderprogramm des Foam Fotografiemuseum Amsterdam ausgewählt wurden. Im Rahmen ihres Engagements zur Förderung von zeitgenössischer Fotografie ist die Deutsche Börse Photography Foundation seit 2017 Partner des Programms. Nach ihrer Präsentation in Amsterdam, New York und London ist die Ausstellung nun in The Cube zu sehen.

"Foam Talent" ist ein international renommiertes Förderprogramm für Nachwuchskünstler unter 35 Jahren, das seit 2007 von Foam ausgerichtet wird. Jedes Jahr lädt Foam junge Talente, die mit dem Medium Fotografie arbeiten, dazu ein, ihre Portfolios über einen Open Call einzureichen. Für 2019 wurden aus mehr als 1.800 Einsendungen 20 Künstler ausgewählt. Ihre Werke werden im Anschluss in der Talent-Ausgabe des vierteljährlich erscheinenden Foam Magazine publiziert und im Rahmen einer Ausstellung in internationalen Institutionen gezeigt.

Neben aktuellen Trends konzentrieren sich die ausgewählten Künstler in diesem Jahr auf soziale, politische und ökologische Themen. Dabei loten einige von ihnen die Grenzen des Mediums neu aus, sodass nicht nur klassische Abzüge für die Museumswand entstehen, sondern auch raumgreifende Installationen. Im Entstehungsprozess der einzelnen Projekte spielen auch Langzeitrecherchen – neben Archivmaterial, Bildern und Videos – eine große Rolle. So erschaffen die Einreichungen aus aller Welt eine lebendige Karte des sich ständig verändernden Mediums Fotografie.

Foam Talent 2019
"Quantified Landscape"
© Florian Amoser

Beteiligte Künstler: Florian Amoser (Schweiz), He Bo (China), Valentine Bo (Ukraine), Chen Zhe (China), Maisie Cousins (Großbritannien), Sylvain Couzinet-Jacques (Frankreich), Jalan und Jibril Durimel (Frankreich), Sophie Gabrielle (Australien), Eric Gyamfi (Ghana), Thomas Hauser (Frankreich), Gregory Eddi Jones (USA), Stelios Kallinikou (Zypern), Takashi Kawashima (Japan), Dima Komarov (Russland), Lilly Lulay (Deutschland), Jaya Pelupessy (Niederlande), Daniel Shea (USA), Senta Simond (Schweiz), Salvatore Vitale (Schweiz) und Carmen Winant (USA).

Die Ausstellung "Foam Talent 2019" kann im Rahmen von Führungen nach vorheriger Anmeldung kostenfrei besichtigt werden. Termine für öffentliche Führungen hier. Andere Termine für Gruppen ab zehn Personen sind nach Absprache möglich.

Foam Talent 2019
RMX2040 from the series
"Your next step would be to do the Transmission"
© Valentine Bo
Foam Talent 2019
Black boys I knew who could self-reflect
from the series "Frères d’une île pas très proche", 2018
© Durimel