Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





CRAZY – Leben mit psychischen Erkrankungen
© Sibylle Fendt aus der Serie "Gärtners Reise"

CRAZY – Leben mit psychischen Erkrankungen

Laia Abril » Sibylle Fendt » Nora Klein » Louis Quail » Melissa Spitz »

Exhibition: – 21 Apr 2019

Thu 14 Feb 19:00

f³ – freiraum für fotografie

Waldemarstr. 17
10179 Berlin

+ 49 30-63961119


www.fhochdrei.org

Wed-Sun 13-19

CRAZY – Leben mit psychischen Erkrankungen
© Louis Quail aus der Serie "Big Brother"

"CRAZY – Leben mit psychischen Erkrankungen"
Laia Abril (Spanien), Sibylle Fendt (D), Nora Klein (D), Louis Quail (UK) und Melissa Spitz (USA)

Ausstellung: 15. Februar bis 21. April 2019
Eröffnung: Donnerstag, 14. Februar, 19 Uhr

Deutschlandweit erkrankt mehr als jeder vierte Erwachsene im Laufe seines Lebens an einer psychischen Störung. Am häufigsten treten Angstzustände, Depressionen und Abhängigkeitserkrankungen auf. Für die knapp 18 Millionen Betroffenen und ihr soziales Umfeld hat dies oft massive Einschränkungen in allen Lebensbereichen zur Folge.

Obwohl psychische Erkrankungen einen Großteil der Bevölkerung betreffen, sind sie oftmals mit Stigmata behaftet und werden tabuisiert. Über das Leben mit psychischen Erkrankungen in ihren unterschiedlichen Ausprägungen gibt es unklare Vorstellungen; individuelle Krankheitsbilder verunsichern Außenstehende. So gelingt es kaum, Betroffenen in ihrer Welt nahe zu kommen.

Die Ausstellung "CRAZY" präsentiert Arbeiten von fünf international renommierten Fotograf*innen. Sie haben sich aus ganz persönlichen Gründen mit dem Thema auseinandergesetzt.

"The Epilogue" von Laia Abril erzählt die Geschichte der Familie Robinson, die ihre jüngste Tochter durch Bulimie verlor. In "Gärtners Reise" dokumentiert Sibylle Fendt die letzte Reise Lothar Gärtners und seiner an Demenz erkrankten Ehefrau Elke. Nora Klein versucht in ihrer Serie "Mal gut, mehr schlecht." die Erkrankung Depression in Bilder zu fassen. Louis Quail zeigt in seiner intimen fotografischen Annäherung "Big Brother" das Leben seines Bruders mit Schizophrenie und Melissa Spitz widmet ihre Arbeit "You Have Nothing to Worry About" dem Gefühlsleben ihrer schwer psychisch erkrankten Mutter.

CRAZY – Leben mit psychischen Erkrankungen
© Melissa Spitz aus der Serie "You Have Nothing to Worry About"

BEGLEITPROGRAMM

FOTO TALK: AUF DER COUCH
Mittwoch, 20. März 2019, 19 Uhr
Im Gespräch mit Ute Mahler, Fotografin und Gründungsmitglied der Agentur OSTKREUZ, gibt Sibylle Fendt Einblicke in ihre Arbeit und aktuelle Projekte.
Eintritt: 5 € | 3 €

FOTO JAM: OHREN AUF HIER KOMMEN BILDER
Mittwoch, 6. März 2019, 19 Uhr
In jeweils nur fünf Minuten begeistern unsere Gäste das Publikum von ihren Lieblingsfotografien. Vorbeikommen – Zusehen – Mitmachen!
Eintritt frei

FOTO-FÜHRUNG
Sonntage, 3. März und 7. April 2019, 11 Uhr
Zu unseren Ausstellungen finden jeden ersten Sonntag im Monat kostenfreie Führungen statt.
Im März und April begleitet Miriam Zlobinski, Visual Historian, durch die Ausstellung.
Eintritt frei

FOTO-FÜHRUNG SCHÜLER*INNEN
Zur Ausstellung bieten wir kostenfreie Führungen für Universitäten und Schulklassen an. Anmeldung unter info@fhochdrei.org

Mit freundlicher Unterstützung der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde e. V.

f³ – freiraum für fotografie ist eine Initiative der Gesellschaft für Humanistische Fotografie (GfHF). f³ präsentiert pro Jahr fünf bis sechs Ausstellungen internationaler Autorinnen- und Autorenfotografie. Darüber hinaus finden regelmäßig Gespräche mit Fotografinnen und Fotografen, Diskussionsveranstaltungen und Workshops statt.

CRAZY – Leben mit psychischen Erkrankungen
© Laia Abril aus der Serie "The Epilogue"