Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





In her own hands
Vivian Maier: Selbstporträt, 1956
© Estate of Vivian Maier, Courtesy of Maloof Collection and Howard Greenberg Gallery, NY

Vivian Maier »

In her own hands

Exhibition: – 7 Jan 2019

Tue 25 Sep 19:30

Freundeskreis Willy-Brandt-Haus

Stresemannstr. 28
10963 Berlin

+49 (0)30-25993787


www.fkwbh.de

Tue-Sun 12-18

In her own hands
Vivian Maier: Kontaktbogen, Chicago, 1961
© Estate of Vivian Maier, Courtesy of Maloof Collection and Howard Greenberg Gallery, NY

Vivian Maier
"In her own hands"


Eröffnung am Dienstag, 25.09.2018, ab 19.30 Uhr

Eintritt frei | Ausweis erforderlich

Reden
Gisela Kayser, Geschäftsführerin und künstlerische Leiterin Freundeskreis Willy-Brandt-Haus
Jacek Jaskowiak, Bürgermeister der Stadt Poznan
Dr. Helga Prignitz Poda, Kuratorin der Ausstellung
S.E. Rogelio Granguillhome, Botschafter der Vereinigten Mexikanischen Staaten in Berlin, ist anwesend.

21:30 Uhr Filmvorführung
"Finding Vivian Maier"
USA 2013, 81 Min. OmU, Dokumentarfilm von John Maloof & Charlie Siskel

Die faszinierende Geschichte um das fotografische Werk von Vivian Maier findet eine Fortsetzung. Seit der ersten Ausstellung 2015 im Willy-Brandt-Haus wurde ihr OEuvre weiter erforscht.

2009 schlug die Entdeckung des Werks von Vivian Maier hohe Wellen und begeisterte die Fotoszene und die Öffentlichkeit zugleich. Dabei hat Vivian Maier vermutlich niemandem ihre über 150.000 Aufnahmen je gezeigt und einen Großteil ihres Werkes selbst nie gesehen.

In her own hands
Vivian Maier: Selbstporträt, Chicago, 1977
© Estate of Vivian Maier, Courtesy of Maloof Collection and Howard Greenberg Gallery, NY

Postum und gleichsam über Nacht wurde Vivian Maier zu einer bedeutenden amerikanischen Fotografin des 20. Jahrhunderts. Sie wird in einem Atemzug genannt mit Henri Cartier-Bresson, Robert Frank, Lee Friedlander oder Diane Arbus. Tatsächlich wirken viele ihrer seit den 1950er Jahren in den Straßen von New York und Chicago entstandenen Arbeiten wie unmittelbare Klassiker. Mit ihrem Gespür für den Moment und ihren souveränen Kompositionen gebührt Maier einen Sitz im traditionell männlich dominierten Olymp der Street Photography.

Alle gezeigten Abzüge stammen aus der Sammlung von John Maloof, Chicago.

Die Ausstellung wurde kuratiert von Anne Morin, Leiterin von diChroma Photography und Gisela Kayser, Geschäftsführerin Freundeskreis Willy-Brandt-Haus.

Die Ausstellung findet im Rahmen des EMOP Berlin – European Month of Photography statt.

Mit freundlicher Unterstützung: diChroma photography, US Botschaft, gasag AG

In her own hands
Vivian Maier: New York, 1952–59
© Estate of Vivian Maier, Courtesy of Maloof Collection and Howard Greenberg Gallery, NY
In her own hands
Vivian Maier: New York, NY, June 1954, Copyright © Estate of Vivian Maier