Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





THEM
Sean Hemmerle: Administrator, Kabul, Afghanistan, 2002
© 2018 Sean Hemmerle, Courtesy of Galerie Julian Sander, Cologne

Sean Hemmerle »

THEM

Lesung:

Fri 20 Apr 19:00

Galerie Julian Sander

Bonner Str. 82
50677 Köln

+49 (0)221-170 50 70


www.galeriejuliansander.de

Tue-Fri 12-18, Sat 12-16

Sean Hemmerle
"THEM"


Lesung: 20. April 2018, 19 Uhr

Im Rahmen der Art Cologne und der Ausstellung "THEM" liest Sean Hemmerle aus seinem gleichnamigen Buch.

Die Porträtserie "THEM" ist eine Reaktion auf die politische Atmosphäre in den Vereinigten Staaten nach den Anschlägen des 11. September 2001. Nachdem Hemmerle die erschütternden Ereignisse dokumentiert hatte, empfand er die Notwendigkeit, Dinge von Wert darzustellen. Aus diesem Grund entschied er sich, die Minenfelder, Kampfgebiete und die umgebende Architektur in Afghanistan und im Irak in den Jahren 2002 und 2003 zu fotografieren. Nach und nach fertigte Hemmerle aber schwarz-weiß Bildnisse derjenigen Menschen an, denen er auf der Straße begegnete. Diese feinfühligen Porträts zeigen Individuen und fallen so durch das in den vereinigten Staaten in der kollektiven Wahrnehmung geprägte Raster, das Fremde in Kategorien einordnet – in diesem Fall der Fremde als Feind.

Die Arbeiten, die aus diesem fotografischen Blick resultierten, sind Studien voller Mitgefühl, von Menschen, die von Hemmerles eigener Regierung unter Beschuss geraten sind. Jedes Subjekt ist in Frontalansicht abgelichtet, ohne Inszenierung oder Anweisungen zur Pose, was den Individuen vor der Kamera erlaubte, sich so zu zeigen, wie sie sind und den Arbeiten eine spezifische visuelle Kraft verleiht. Durch diese Vorgehensweise klingt hier ein Echo der ikonischen Darstellungsmodalitäten August Sanders an: "THEM" funktioniert so als zeitgenössischer Verweis auf Sanders kanonisches Werk Menschen des 20. Jahrhunderts.

Sean Hemmerles preisgekrönte Fotografien reichen thematisch von Darstellungen internationaler Konfliktzonen bis hin zu zeitgenössischer Architektur. Nachdem Hemmerle in der U.S. Army gedient hatte (1984-1988) besuchte er die University of Miami und erhielt später einen Abschluss an der School of Visual Arts in New York im Jahr 1997. Hemmerle etablierte sich rasch als Architektur- und Landschaftsfotograf und wandte sich nach den Ereignissen des 11. September einer dokumentarischen Arbeitsweise zu und porträtiert die Folgen des Terrors in New York, Afghanistan und dem Irak.

Das Buch "THEM" ist 2017 im Kehrer Verlag erschienen und kann zum Preis von 39.90€ in der Galerie Julian Sander erworben werden.