Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





Donaureise. Auf den Spuren von Inge Morath
Jessica Dimmock: o.T., aus der Serie "Untitled", 2014 © Jessica Dimmock

Donaureise. Auf den Spuren von Inge Morath

Danube Revisited. The Inge Morath Truck Project.

Olivia Arthur » Lurdes R. Basolí » Kathryn Cook  » Jessica Dimmock » Claudia Guadarrama » Claire Martin » Inge Morath » Emily Schiffer » Ami Vitale »

Exhibition: – 2 Sep 2018

Wed 23 May 18:30

LANDESGALERIE LINZ des Oberösterreichischen Landesmuseums

Museumstr. 14
4010 Linz
Tue-Sun 10-18, Thu 10-21

LANDESGALERIE LINZ

Museumstr. 14
4010 Linz

+43 (0)732-7720-52200


www.landesmuseum.at

Tue-Sun 10-18, Thu 10-21

Donaureise. Auf den Spuren von Inge Morath
Inge Morath: Österreich. Dampferfahrt von Passau nach Linz, 1993 © Inge Morath / Magnum Photos / Fotohof Archiv

"Donaureise. Auf den Spuren von Inge Morath"

Olivia Arthur (GB), Lurdes R. Basolí (E), Kathryn Cook (USA/CH), Jessica Dimmock (USA), Claudia Guadarrama (MEX), Claire Martin (AUS), Emily Schiffer (USA), Ami Vitale (USA) und Inge Morath (AUT)

Ausstellung: 24. Mai bis 2. September 2018
Eröffnung: Mittwoch, 23. Mai, 18:30 Uhr

"Wie soll ich diesen Fluß fotografieren? Auf dem Weg zur Donauquelle in Donaueschingen überfiel mich plötzlich Panik: Auf wie viele Arten kann man Wasser fotografieren, und was können solche Bilder vermitteln? Dann beruhigte ich mich: Ein Fluß ist mehr als Wasser, ein Fluß hat eine Geschichte, an seine Ufer geschrieben von Generationen von Menschen, die uns im Grunde ihre Geschichten dort hinterlassen haben." (Inge Morath, 1995)

Die österreichische Fotografin Inge Morath (geb. 1923 in Graz, gest. 2002 in Roxbury), Pionierin der Dokumentarfotografie und des Fotojournalismus war erstes weibliches Mitglied der berühmten Fotoagentur Magnum. Für ihre zahlreichen Aufträge bereiste sie die Welt und dokumentierte in vielen Ländern deren spezifische Kultur und Lebensweise. Zwischen 1958 und 1994 unternahm sie ausgedehnte Reisen auf und entlang der Donau. Ende der 1990er Jahre folgte sie einer Einladung des Salzburger Fotohofs den vielseitigen Kulturraum "Donau" zu fotografieren. Dabei entstanden einzigartige Bilder, die Ausdruck des Lebens in dieser vielfältigen Region sind.

Im Sommer 2014 begaben sich acht zeitgenössische Fotografinnen und Bildjournalistinnen auf ihre Spuren. Gemeinsam reisten die Preisträgerinnen des Inge-Morath-Awards, der nach ihrem Tod für junge Fotografinnen ins Leben gerufen wurde, als Hommage an ihre große Wegbereiterin von der Quelle der Donau im Schwarzwald bis zu ihrer Mündung ins Schwarze Meer. 34 Tage lang waren sie über 2800 Kilometer in 19 Städten unterwegs.

Donaureise. Auf den Spuren von Inge Morath
Emily Schiffer: Carrying History, 2014 © Emily Schiffer

Während der Reise dokumentierten sie ihre persönliche Sicht auf die Menschen, Natur und das Leben entlang des Flusses. Entstanden sind dabei ganz unterschiedliche fotografische Positionen: dokumentarische, konzeptionelle, interaktive und abstrakte Fotografien, die ein facettenreiches Bild der Kulturregion Donau formen. Auf allen Zwischenstopps, u.a. in Budapest und Wien, wurden in einem Truck, der zur mobilen Galerie umgebaut worden war, Donau-Fotografien von Inge Morath gezeigt. So kehrten ihre Arbeiten mit der Ausstellung "Danube revisited. The Inge Morath Truck Project" zurück zu ihrem Ursprung. Nach ersten Präsentationen in der Espacio Fundación Telefónica Madrid 2016 und im Fotoforum Frankfurt 2017 holt die Landesgalerie Linz nun die Arbeiten vom Main zurück an die Donau.

Die Ausstellung, kuratiert von Celina Lunsford, umfasst mehr als 100 Arbeiten der acht Fotografinnen sowie ca. 60 Fotos von Inge Morath. Ergänzend wird durch dokumentarisches Material sowie den Film "Diary of a Journey. A tribute to Inge Morath" mit Interviews der Protagonistinnen, der Reiserverlauf gut nachvollziehbar gemacht.

In Kooperation mit dem OÖ Kulturquartier und dem Lentos Kunstmuseum Linz präsentiert die Landesgalerie "Donaureise. Auf den Spuren von Inge Morath" im Rahmen der DonauArt. Weiters werden die Ausstellungen "Roman Signer – Grüne Linie" und "Gegen den Strom – Alfred Kubin und das Element Wasser" eröffnet.

Donaureise. Auf den Spuren von Inge Morath
Claudia Guadarrama: Linz, Austria 14 July 2014, Pleschinger Lake, aus der Serie: "Entre lo sólido y lo efímero", 2014 © Claudia Guadarrama