Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





Heinrich Kühn oder die Metamorphose der Photographie
Heinrich Kühn: o.T. (Stillleben mit Orangen), um 1909. Doppelter Bromölumdruck
© Museum Folkwang, Essen

Heinrich Kühn »

Heinrich Kühn oder die Metamorphose der Photographie

aus dem Museum Folkwang anlässlich 150 Jahre Heinrich Kühn

Exhibition: – 21 Jan 2017

Wed 16 Nov 19:00

FO.KU.S Foto Kunst Stadtforum

Stadtforum 1
6020 Innsbruck
Mon-Fri 11-18 . Sat 11-15

INN SITU

Stadtforum 1
6020 Innsbruck

+43 (0)505-3331417


www.innsitu.at

Mon-Fri 11-18 . Sat 11-15

Heinrich Kühn oder die Metamorphose der Photographie
Heinrich Kühn: Tonwertstudie III, 1908, Fotogravüre
© Museum Folkwang, Essen

Heinrich Kühn oder die Metamorphose der Fotografie
aus dem Museum Folkwang anlässlich 150 Jahre Heinrich Kühn

Ausstellung: 17. November 2016 bis 26. Januar 2017
Eröffnung: Mittwoch, 16. November, 19 Uhr

Heinrich Kühn (1866-1944) zählt zu den wichtigsten Vertretern der europäischen Kunstfotografie um 1900. Anlässlich seines 150. Geburtstages zeigt das FO.KU.S eine exquisite Auswahl von Arbeiten des Künstlers, der in Dresden geboren wurde, aber sein Künstlerleben in Tirol verbracht hat.

Heinrich Kühn suchte nach neuen Formen des fotografischen Bildes, die es dem technischen Medium erlaubte, ganz in den Kunstströmungen der damaligen Zeit, dem Impressionismus, Jugendstil und Symbolismus, aufzugehen – auf Augenhöhe mit der Malerei und der Grafik. Dabei hat er ein einzigartiges fotografisches Werk geschaffen hat.

Heinrich Kühn oder die Metamorphose der Photographie
Heinrich Kühn: Die Wiese, 1898 Gummidruck, dreifarbig
© Museum Folkwang, Essen

Mit Kühns Kasten gibt die Ausstellung Einblick in die stoffliche, materielle und sinnliche Qualität der edlen Materialien, in raffinierte, innovative Verarbeitung und unterschiedlichen Techniken, mit denen er die Fotografie von ihrem technisch-dokumentarischen Charakter zu befreien und sie als künstlerisches Medium zu etablierte suchte. Darüber hinaus führt die Bildauswahl v.a. aus der fotografischen Sammlung des Museum Folkwang auch durch die vielen Sichtweisen und Genres der Fotografie Heinrich Kühns: Von den frühen Landschaften über private Bildnisse und Porträts von Kollegen und Künstlern, bis hin zu Stillleben, die bereits auf die Formensprache und Bildausschnitte der Moderne verweisen.

Eine Ausstellung in Kooperation mit dem Photoinstitut Bonartes, Wien.

Heinrich Kühn oder die Metamorphose der Photographie
Heinrich Kühn: Mary Warner mit schwarzem Hut, vor 1911 Gummidruck
© Museum Folkwang, Essen