Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





How to structure things in space
Andrea Grützner

How to structure things in space

Andrea Grützner » Torsten Schumann »

Exhibition: – 15 May 2016

Sat 9 Apr 19:00

exp12 / exposure twelve

Greifswalder Str. 217
10405 Berlin


www.exp12.com

Sat 15-19 u.n.V.

How to structure things in space
Torsten Schumann: Perpendicular

Andrea Grützner / Torsten Schumann
"How to structure things in space"


Ausstellung: 10. April bis 15. Mai 2016
Vernissage: Samstag, 9. April, 19 Uhr

Andrea Grützner und Torsten Schumann bewegen sich im urbanen Raum. Andrea Grützner fokussiert auf grafische Strukturen, die unsere städtische Umgebung gliedern und dekonstruiert mit ihrer Kamera die funktionalen Räume. Torsten Schumann entdeckt Objekte im öffentlichen Raum, löst sie aus ihrem Zusammenhang und gibt ihnen dadurch ein Eigenleben. Beide Arbeiten irritieren und geben Rätsel über die Realität auf.

Andrea Grützners Bilder und Installationen sind Teil der Arbeit "das Eck", die während ihres Stipendiums Koblenzer Stadtfotografin 2015 entstanden ist. Torsten Schumanns Fotografien stammen aus seiner Arbeit "For Tomorrow".

How to structure things in space
Andrea Grützner

2014 schloss Andrea Grützner ihr Studium mit dem Master of Arts in Fotografie an der Fachhochschule Bielefeld ab. Ihre Bilder wurden international auf Festivals, in Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt. Für ihre Arbeit Erbgericht wurde Andrea Grützner 2014 mit dem PhotoVision Förderpreis für Fotografie, dem Source Cord Prize sowie 2015 mit dem LEAD Award (Silber für Die Farben der Erinnerung in GEO 7/2014) ausgezeichnet. Sie ist eine der Gewinnerinnen des Wettbewerbs gute aussichten - junge deutsche Fotografie 2014/2015. Andrea Grützner, 1984 in Pirna geboren, lebt heute in Berlin. www.andreagruetzner.de

Torsten Schumanns Arbeiten wurden 2015 auf dem Festival Circulation(s) in Paris, in der Ausstellung Context 2015 der Filter Photo Festival Galerie - Chicago und zur International Print Exhibition der Royal Photographic Society, London gezeigt. Er wurde 2012 mit dem Arte Laguna Preis in Venedig, 2014 mit dem Award der Berliner Liste sowie 2015 mit dem Preis des OPUS Kulturmagazins ausgezeichnet. Schumanns Arbeiten befinden sich in internationalen Sammlungen wie der JPMorgan Chase Art Collection. Torsten Schumann, 1975 in Dresden geboren, lebt und arbeitet in Berlin. www.torstenschumann.de

Beide Künstler sind seit 2015 Mitglied bei exp12/ exposure twelve.

How to structure things in space
Torsten Schumann: Circular Breathing