Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





ISLA NEGRA
Rosa © Christian von Alvensleben 2014
Silbergelatine Vergrößerung von recomart, 84 x 119 cm (33 x 47 inch), Auflage 3+AP

Christian von Alvensleben »

ISLA NEGRA

Exhibition: – 7 Jul 2015

Sat 20 Jun 18:00

Haus der Wirtschaft

Willi-Bleicher-Str. 19
70174 Stuttgart

+49 (0)711-123-2710


www.hausderwirtschaft.de

Mon-Sat 11-19

ISLA NEGRA
El Pleltito © Christian von Alvensleben 2014
Silbergelatine Vergrößerung von recomart, 84 x 119 cm, Auflage 3+AP

Christian von Alvensleben
"ISLA NEGRA"

Exhibition: 21 June – 7 July 2015
Opening: Saturday, 20 June, 6pm

contact:
Haus der Wirtschaft
Ms. Anette Ahr
+49 (0)711-123-2710
anette.ahr@mfw.bwl.de
www.mfw.baden-wuerttemberg.de
www.hausderwirtschaft.de

Fifteen million years ago an island rose out of the sea off the west coast of Africa. Again and again ash and lava shot into the skies and plummeted back into the waves of the Atlantic in an inferno of fire and water, smoke and steam until, layer by layer, a black volcanic cone rose above the water. Lanzarote, the "Isla Negra". The island has never come to rest. The volcanoes remain active through to the present day and throw up faulted strata, whilst wind and water simultaneously break the porous rock from the cliffs, grinding it into black granulate.

Christian von Alvensleben has been acquainted with the island for a long time. He has been taking photographs here since the late 1960ies and for his clients in advertising and editorial offices has staged major photo productions against the backdrop of black beaches and bare landscapes. Helga and Christian von Alvensleben returned in 2014 and have embraced the island for its own sake.

They have captured its very spirit in stark black and white images: The black cliffs and the waves soaring as white horses out of the ocean, the radiantly white salt in the black stone salterns of the salt marshes, gleaming black cross-sections of geological strata at the breaklines of the cliffs, white clouds against a dark sky, the light reflecting in the fisherman's dark eyes... In search of the island's unique original characteristics, Christian von Alvensleben has created a self-contained series of works in a pictorial language as a photographic round trip of the island, almost akin to a novel recounting life in Lanzarote.

In a simple and impressive manner, Helga and Christian von Alvensleben capture their impressions without any artificial lighting. Once again the images bear testament to the marvelling encounter with life's language of form. In their formal stringency and reduction, the photographs constitute a respectful convergence with the circumstances of a life deeply engraved in the faces of the island and those of its inhabitants. (Text: Sebastian Lux Management, F.C. Gundlach Foundation)

More information: alvensleben.com

ISLA NEGRA
Luis © Christian von Alvensleben 2014
Silbergelatine Vergrößerung von recomart, 84 x 119 cm, Auflage 3+AP

Christian von Alvensleben
"ISLA NEGRA"

Ausstellung: 21. Juni bis 7. Juli 2015
Eröffnung: Samstag, 20. Juni, 18 Uhr

Die Nacht der Bilder
Ausgezeichnete BFF-Fotografie

Kontakt Haus der Wirtschaft
Frau Anette Ahr
+49 (0)711-123-2710
anette.ahr@mfw.bwl.de
www.mfw.baden-wuerttemberg.de
www.hausderwirtschaft.de

Vor fünfzehn Millionen Jahren erhob sich vor der Westküste Afrikas eine Insel aus dem Meer. Wieder und wieder schossen Lava und Asche in den Himmel und stürzten in einem Inferno von Feuer und Wasser, von Rauch und Dampf in die Wellen des Atlantiks, bis sich Schicht um Schicht ein schwarzer Vulkankegel über dem Wasser erhob. Lanzarote, die "Isla Negra". Zur Ruhe kam die Insel nicht: Bis heute sind die Vulkane aktiv und verwerfen Gesteinsschichten, zugleich brechen Wind und Wasser die porösen Felsen von den Steilküsten und zermahlen sie zu schwarzem Granulat.

Christian von Alvensleben kennt die Insel schon seit langem. Er fotografierte hier seit den späten 1960ern und inszenierte für Auftraggeber aus Werbung und Redaktionen große Foto-Produktionen vor den schwarzen Stränden und kargen Landschaften. 2014 sind Helga und Christian von Alvensleben zurückgekehrt und haben sich der Insel um ihrer selbst willen angenommen. In strengem Schwarzweiß haben sie den Geist der Insel eingefangen: Die schwarzen Felsen und das weiß aufgischtende Meer, das weiß strahlende Salz in den schwarz-steinernen Saline-Becken der Salzgärten, glänzend schwarze Querschnitte geologischer Schichten an den Bruchkanten der Steilküsten, weiße Wolken vor dunklem Himmel, die Lichtreflexe in den dunklen Augen der Fischer... Auf der Suche nach den ursprünglichen Eigenheiten der Insel entstand so eine bildsprachlich in sich geschlossene Werkserie als fotografischer Rundgang über die Insel, fast wie ein Roman, der vom Leben auf Lanzarote erzählt – nicht leicht, aber authentisch.

Schlicht und eindrucksvoll fangen Helga und Christian von Alvensleben ihre Impressionen ohne künstliches Licht ein. Die Aufnahmen zeugen einmal mehr von der staunenden Begegnung mit der Formensprache des Lebens. In ihrer formalen Strenge und Reduziertheit sind die Aufnahmen eine respektvolle Annäherung an die Lebensumstände, die sich tief in die Gesichter der Insel und ihrer Bewohner eingezeichnet haben. (Text: Sebastian Lux, Gechäftsführer der F.C. Gundlach Foundation)

Weitere Informationen: alvensleben.com

ISLA NEGRA
La Santa © Christian von Alvensleben 2014
Silbergelatine Vergrößerung von recomart, 84 x 119 cm, Auflage 3+AP
ISLA NEGRA
Punta de Puerto © Christian von Alvensleben 2014
Silbergelatine Vergrößerung von recomart, 84 x 119 cm, Auflage 3+AP