Hier können Sie die Auswahl einschränken.
Wählen Sie einfach die verschiedenen Kriterien aus.

eNews

X





poststructure / sign out
Atlanta #30, 2012, C-Print, 125 x 150,4 cm © Josef Schulz

Josef Schulz »

poststructure / sign out

Exhibition: – 1 Mar 2015

Fri 30 Jan

Galerie Bernd A. Lausberg

Hohenzollernstr. 30
40211 Düsseldorf

+49 (0)211-15866183


www.galerie-lausberg.com

Tue-Fri 13-18

poststructure / sign out
Meridian #2, 2012, C-Print, 125 x 154,2 cm © Josef Schulz

Josef Schulz
"poststructure/ sign out"


Ausstellung: 16. Januar bis 21. Februar 2015
Eröffnung: 16. Januar, 19-21 Uhr

Geöffnet im Rahmen der offiziellen Öffnungszeiten des Photo Weekends 2015

Sonntag, 1.2. um 15 Uhr Künstlergespräch

Anlässlich des diesjährigen Düsseldorf Photoweekend präsentiert die Galerie Bernd A. Lausberg Arbeiten von Josef Schulz aus seinen Werkzyklen poststructure und sign out. Beide Serien hat Josef Schulz, der an der Düsseldorf Kunstakademie bei Bernd Becher und Thomas Ruff (Meisterschüler) studierte, in den USA fotografiert.

In der Serie poststructure beschäftigt sich Josef Schulz mit verlassener Konsumarchitektur. Die im Osten der USA aufgenommenen Motive sind, als Zeugnisse einer ökonomischen Krise ,zwar durchaus dokumentarisch zu sehen. Allerdings wird diese Wahrnehmung relativiert durch den gestalterischen Eingriff in die Farbigkeit, der den Bildern in der Nachbearbeitung durch eine bestimmte Lichtstimmung eine surreal-mystische Ausstrahlung verleiht. Der von Josef Schulz angewandte Farbeffekt wird im filmischen Bereich 'Amerikanische Nacht' genannt, so ist auch im formal-ästhetischen der Verweis auf die Krise enthalten.

Im Kabinett wird die Zweikanal-Videoarbeit postructure zu sehen sein.

poststructure / sign out
Grün schwarz, 2009, C-Print, 132,2 x 100 cm © Josef Schulz

Die Serie sign out, für die Josef Schulz Werbeschilder entlang amerikanischer Highways fotografiert hat, blickt ebenfalls, wenn auch mittelbarer auf die Folgen der ökonomischen Krise. Hier werden nicht die ehemaligen Konsumtempel selbst, sondern die auf sie verweisenden Werbeschilder gezeigt.

Bereinigt von aller Schrift und Landschaftsdetails bleiben plakative Farbflächen. Die Werbeschilder werden ihrer ursprünglichen Funktion beraubt. Durch diesen Eingriff werden die ehemaligen Zeichenträger selbst zum Zeichen, stehen als Sinnbild für die aufgegeben Geschäfte, auf die sie vormals verwiesen haben.

Zum Duesseldorf Photoweekend erscheint eine Fotoedition mit drei neuen Motiven aus der Serie sign out.

poststructure / sign out
Atlanta #27, 2012, C-Print, 125 x 153,4 cm © Josef Schulz
poststructure / sign out
Editionen SIGN OUT 2015: Weiß #2; Rot #4; Gelb Schwarz; Weiß Blau; Weiß Schwarz #2.
C-Print, Diasec, je 35 x 46 cm, Aufl. je 12 Stück © Josef Schulz.